soundinglinz.at ist ein Projekt der Linzer Klangwolke 2020.
Die Klangwolke 2020 Sounding Linz fand am 12.9.2020 in ganz Linz statt.
Das Klangwolkenprogramm zum Nachlesen finden Sie hier.
Das Klangwolkenvideo Sounding Linz können Sie hier nachhören und -sehen.

Klangspaziergänge

Ob rauschender Verkehr, nächtliche Stille, laute Baustellen oder leises Stimmengewirr – Städte sind flüchtige, vierdimensionale Klangkörper – Klang hat Zeit.

Im Linzer Stadtgebiet finden wir eine Menge unterschiedlicher Raumtypen. Wohngebiete, Einkaufsstraßen, Naturräume, unterschiedliche Kulturquartiere und Industrieareale verschiedenster architektonisch-historischer Prägung bieten mit ihren eigenen klanglichen Charakteren ein reichhaltiges Spektrum für Entdeckungen.
Mit einer Reihe von Klangspaziergängen ab dem 15. August sind die Linzer*innen eingeladen ihre Stadt zu erkunden und neu zu erleben.
Klangspaziergänge kuratiert und betreut von der Klangkünstlerin katrinem und ihrem Team.

Alle geführten Klangspaziergänge finden in kleinen Gruppen statt und wir bitten um Anmeldung auf  klangspaziergang@soundinglinz.at. Finden Sie sich bitte rechtzeitig an den Treffpunkten vor den Beginnzeiten ein, ein späterer Einstieg ist nicht möglich.

Der gesamte Zeitplan: A3 / A4

KLANGSPAZIERGANG SCHUHzuGEHÖR

SCHUHzuGEHÖR bespielt mit ‚klanglichen Schuhwerk‘ die Innenstadt. Erforschen Sie Untertags selbstständig – mit ihren eigenen klanglichen Schuhen – oder in geführter Gruppe – mit leisen Sohlen – die akustischen und atmosphärischen Räume im Stadtzentrum.
Der Wegverlauf von 1,4 km bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich mit dem Gehen an sich, dem Schuhwerk, der Fussläufigkeit von urbanem Lebensraum und dessen architektonischen sowie atmosphärischen Qualitäten auseinanderzusetzen.
Ein Klangspaziergang von katrinem für Sounding Linz. / katrinem.de
Geführte Klangspaziergänge: 15.8., 17.8., 24.8.,  je 16:00, 25.8. um 9:00, 26.8. um 12:00, 27.8. um 18:00, 29.8. um 11:00, 31.8. um 16:00, 2.9. um 16:00, 4.9. um 18:00, 7.9. um 16:00, 10.9. um 17:00
Dauer: 50 min (1,4 km)
Start- und Endpunkt: HP23, Hauptplatz 23
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitungen zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG Stimmen vergehen

Das Heute resoniert im Gestern: Der Weg führt von der Landstraße 36, dem Ausgangspunkt des österreichischen Bürgerkriegs und Geburtsort von Johann Siegmund Kafka, in die Bischofstraße. Hier natürlich mit einem Halt bei den Kindheitsorten von Adolf Eichmann und Michael Schwager, dann rauf in die Baumbachstraße, rein in die Waltherstraße, dort in die Steingasse, die Herrenstraße querend, in die Spittelwiese, über die Landstraße in die Bethlehemstraße zum Vorplatz des Stadtmuseums Nordico, schräg gegenüber der Synagoge. Dieses Geviert ist historisch brisant. Wie in einem Brennglas hat sich hier die Katastrophe entzündet. Vier der größten Verbrecher der Menschheit haben hier gewohnt, gelernt und gearbeitet. Ein Hotspot faszinierender Geschichte und Geschichten – eben Hi-Story.

Ein Klangspaziergang von Peter Androsch für Sounding Linz. http://www.peterandrosch.at/

Geführte Klangspaziergänge: Fr 28.8., Di 1.9., Do 3.9., So 6.9. und Mi 9.9. jeweils um 17:00
Dauer: ca. 65 min (1,14 km)
Startpunkt: Landstraße 36, 4020 Linz
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitung zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG Wenn der Wind geht

Dann geht man mit dem Wind oder gegen den Wind oder um den Wind oder versteckt sich vor ihm oder man geht einfach wieder nach Hause. 

Ein Klangspaziergang von Werner Pfeffer für Sounding Linz. http://www.wernerpfeffer.at
Geführte Klangspaziergänge: Sa 29.8. um 17 Uhr und So 6.9. um 10 Uhr
Dauer: ca. 90 min (3,9 km)
Start- und Endpunkt:  In der Nähe der Saxingerstraße 8
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitung zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG RANDSTIMMEN

RANDSTIMMEN ist ein Klangspaziergang der sich zwischen verschiedenen urbanen Situationen bewegt. Er verläuft durch verschiedene Raumnutzungen und Raumkonzepte. Stadtgeschichte, Stadtentwicklung sowie der Übergang von Agrar- und Naturräumen zu einem urbanisierten Raum wird hier hörbar.

Große Infrastruktursysteme gliedern die urbane Landschaft. Bis auf alte Ortskerne von eingemeindeten Dörfern sind alle Gebäude und Wohnanlagen auf Böden gebaut, die vor nicht allzu langer Zeit Teil von Auen oder Landwirtschaften waren. Mitten im Süden von Linz spazieren wir durch Orte, die bis vor kurzem noch dezidierter Stadtrand waren.

Eine spezielle Topografie mit einigen Höhenmetern zeichnet diesen Weg aus und beeinflusst stark seine auditiven Qualitäten.

Ein Klangspaziergang von Sam Auinger für Sounding Linz. www.samauinger.de
Geführte Klangspaziergänge: So 30.8. um 10:00, Sa 5.9. um 16:00
Dauer: ca. 90 min (4,6 km)
Start- und Endpunkt:  Hofer Parkplatz, Wiener Straße 523, 4030 Linz 
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitung zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

 

KLANG-RAD-SPAZIERFAHRT WASSERSTIMMEN in Urfahr

Als Kind bin ich in Urfahr mit Sicherheit in jeden Bach gefallen. Wir sprangen mit oder ohne Schultasche am Rücken über Steine von Ufer zu Ufer. Wir bauten uns Camps an den Ufern und lebten unsere Fantasien. In den Sechziger Jahren waren fast alle Bäche noch in ihren ursprünglichen Bachbetten. Dann kamen die Bagger und der Spaß war vorbei.
Seit Jahren wird der Haselbach renaturiert, sehr zur Freude der Kinder, die den Bach nicht nur bei heißem Wetter erobert haben.

Der Klangspaziergang findet deshalb mit dem Rad statt, weil die Wegstrecke zu Fuß zu lang ist. Wir fahren auf unterschiedlichem Terrain, meist abseits von Straßen und durch sehr schöne Gebiete. Am Teich der Johannes Kepler Universität werden wir uns dann laben und Erfahrungen austauschen. Am Ende zeige ich Ihnen noch einen Schleichweg zum Radweg am Donaudamm Richtung Linz Zentrum.

Ein Klangspazierfahrt von Wolfgang Dorninger für Sounding Linz.  http://dorninger.servus.at/
Geführte Klangspaziergänge: Mo 31.8. um 18:00, Mo 7.9. um 18:00
Dauer: 60 min (ung. 6 km)
Startpunkt: Urnenhain Westeingang
Endpunkt: JKU – Uniteich
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitungen zur Selbstbefahrung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG VOLKSGARTEN

von Ablehnung zum Traumplatz

VOLKSGARTEN − von Ablehnung zum Traumplatz schlägt eine Navigation durch einen transkulturellen Raum vor, der aus einer hegemonialen Perspektive schnell als ein Konfliktfeld gesehen wird. Im Volksgarten sind Arbeitslose, Migrant*innen und Refugees von Frühling bis Herbst präsent und repräsentieren eine soziale Schicht, die in der Gesellschaft kein Gehör findet. Auf diesem Spaziergang erzeugt maiz eine neue Lesart des Raumes durch die Konvergenz von Klang und Imagination. Indem wir die Augen schließen, entsteht eine neue Wahrnehmung und Entfaltung der Umgebung und „der Anderen“.

maiz ist eine autonome Selbstorganisation von und für Migrant*innen mit einer langen Geschichte in der Besetzung und Umdeutung öffentlicher Räume in Linz aus antirassistischer und queer-feministischer Perspektive. Es befindet sich wenige Meter vom Park entfernt.

VOLKSGARTEN – von Ablehnung zum Traumplatz proposes a navigation through a transcultural space, that from a hegemonic perspective is often seen as an area of conflict. Unemployed, migrants and refugees are present at Volksgarten from spring to autumn, representing a social class which finds no hearing in society. In this walk, maiz proposes a reading of this space through the convergence of sound and imagination. By closing our eyes, a new perception of the surrounding and “the others” will emerge.

maiz is an autonomous-self organization from and for migrant women with a long history in occupying and re-signifying public spaces in Linz, from an anti-racist and queer-feminist perspective. It is located few meters from the park.

Ein Klangspaziergang von maiz für Sounding Linz. https://maiz.at/
Geführte Klangspaziergänge: Mi 2.9. um 19 Uhr (Deutsch),  Do 3.9. um 11 Uhr (Englisch), Sa 5.9. um 19 Uhr (Englisch),  So 6.9. um 14 Uhr (Spanisch), Di 8.9. um11 Uhr (Deutsch), Mi 9.9. um 19 Uhr (Deutsch), Do 10.9. um 11 Uhr (Spanisch, Englisch), Fr 11.9. um 19 Uhr (Farsi, Deutsch), Sa 12.9. um 11 Uhr (Dari, Englisch)
Dauer: ca. 60 min
Startpunkt:  maiz Scharitzerstraße 6-8, Endpunkt: Volksgarten
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitungen zur Selbstbegehung:

KLANGSPAZIERGANG Linzer Nachtleben – Fledermäuse

Julia Kropfberger vom Naturschutzbund OÖ und der Koordinationsstelle für Fledermausschutz und –forschung in Österreich (KFFÖ) lädt zu einem Fledermausspaziergang am Linzer Freinberg ein: Fledermäuse „sehen“ mit den Ohren und fliegen mit ihren Händen. Wir Menschen nehmen sie nur selten wahr, da sie in der Dämmerung und nachts unterwegs sind. Bei einem Spaziergang durch den Park können sie mittels Ultraschall-Detektoren aufgespürt werden.
http://fledermausschutz.at/

Geführte Klangspaziergänge: Fr 4.9. um 20:00, Sa 12.9. um 21:30
Dauer
: 1 Stunde
Start- und Endpunkt: Parkplatz Jägermayrhof, Römerstraße 98

KLANGSPAZIERGANG FRAU.LINZ

FRAU.LINZ ist ein geführter Klangspaziergang zur Geschichte und Gegenwart der Linzer Frauen. Angeregt und informiert von der Publikation Linzer Stadtführerin – frauengeschichtliche Stadtrundgänge von Lisa&Co und aktuellen Erhebungsdaten der Stadt Linz.
Die Performancekünstlerin katrinem wird mit ihren klanglichen Schuhen durch den Raum führen und die Schauspielerin Gabriele Deutsch das Inhaltliche verorten, basierend auf Texten von Lisa Murhammer und Elisabeth Rosenmayr.

Alle Teilnehmer*innen sind eingeladen für diese Performance ihre „klanglichsten“ Schuhe anzuziehen!
Entwickelt für Sounding Linz.
Geführte Klangspaziergänge: Sa 5.9. um 10:00, Mi 9.9. um 18:00 und am 12.9. um 9:00
Dauer: ca. 90 min (2,7 km)
Start- und Endpunkt:  Hof des Alten Rathaus, beim Frauenbüro der Stadt Linz.
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitungen zur Selbstbegehung:

KLANGSPAZIERGANG Weg der Sinne

Weg der Sinne heißt ein Klangspaziergang im Botanischen Garten, ein besonderer Naturraum und wichtiger Kultur-, Lern- und Begegnungsort in Linz. Das Ohr führt uns hier durch den Garten und lädt zum Innehalten und Verweilen an Orten ein, die das Zusammenspiel all unserer Sinne verdeutlichen. Zum Beispiel lassen die wechselnden Blütezeiten die Bienen durch den Garten wandern, mal hören wir sie über uns in den Baumkronen, mal nah am Boden. Ein Löffel Honig aus aller Welt bietet sich bei diesem Weg als sinnlicher Schlusspunkt an: geerntet im Botanischen Garten. 
Ein Klangspaziergang von katrinem und Fritz Schwarz für Sounding Linz. https://botanischergarten.linz.at/
Geführte Klangspaziergänge: Di 8.9. und Sa 12.9. je 13 Uhr
Dauer: 60 Minuten (1 km)
Start- und Endpunkt: Eingangsbereich Botanischer Garten- Innen.
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Für diesen Klangspaziergang gilt es eine Eintrittskarte vor Ort zu lösen.
Anleitungen zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG Zwischen Hecken & Hausberg

Zwischen Hecken & Hausberg führt uns über den Auberg zu einem Rundweg am Fuße des Pöstlingbergs, hinein in die Zwischenwelten von überaus zentrumsnahen urbanen Gebieten und ländlichem Idyll. Besonders während der Dämmerung kreuzen sich hier die Wege von gartenarbeitenden Menschen, Igeln, Feldhasen, Katzen, Steinmardern oder sogar Waldkäuzen. Es gurgelt, gluckst, raschelt, knistert, knackst und tapst.

Ein Klangspaziergang von Abby Lee Tee & Frances Cat für Sounding Linz. / abbyleetee.com, system-jaquelinde.com
Geführte Klangspaziergänge: Di 8.9. und Sa 12.9. je 18:45
Dauer: 90 min (3,8 km)
Start- und Endpunkt: Kapelle Rieseneder, Jägerstraße, 4040 Linz
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitungen zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken

KLANGSPAZIERGANG über.morgen LINZ

Gemeinsam durch eine Zukunft von Linz flanieren: In diesem bereits 2019 erfolgreich vorgestellten Stadtspiel von theaternyx* begeben sich die Besucher*innen auf eine Mut machende Reise. Via Kopfhörer von einer weiblichen Stimme geleitet, hören und sehen sie den urbanen Raum, wie sie ihn noch nicht erlebt haben. Linz im Jahr 2050. Im Gehen öffnen sich Möglichkeitsräume für die Gestaltung der kommenden dreißig Jahre. Wie lässt sich ein nachhaltiges und gerechtes Leben in der Stadt vorstellen? Wie wollen wir miteinander leben?
 Während sich die 25 Besucher*innen als Gruppe durch ein utopisches Linz bewegen, tauchen sie in den Soundtrack der zukünftigen Stadt ein – und sie begegnen Stimmen von Menschen, die von einer Vergangenheit und Gegenwart erzählen, welche die Zeitreisenden noch »Zukunft« nennen.
Ein Klangspaziergang von theaternyx* für Sounding Linz.  http://www.theaternyx.at/
Geführte Klangspaziergänge: 11.9. und 12.9., 17:00
Dauer: ca. 80 min
Start- und Endpunkt: OK Offenes Kulturhaus, OK-Platz 1
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at

KLANGSPAZIERGANG Topografie

Straßen−Bauten−Botanik−Bindermichl

Vor 20 Jahren war Bindermichl ein Wohngebiet an einer lauten, schmutzigen, stark befahrenen Autobahn.

Heute führt die Autobahn durch einen Tunnel, der von einem neuen schönen Park für die Anwohner*innen überdacht ist.

Dieser Klangspaziergang widmet sich dem Park, lauscht den Geräuschen, die dort zu hören sind, und lässt uns darüber nachdenken, wie diese Veränderungen das gesamte Gebiet positiv beeinflusst haben.

20 years ago Bindermichl was a residential area beside a noisy, dirty, very busy autobahn. Today it is transformed. The autobahn runs through a tunnel covered by a new beautiful park for local poeple. This soundwalk centers on the park, listens to the sounds of that are there and considers how the changes have positively effected the whole area.

Ein Klangspaziergang von Peter Cusack für Sounding Linz
Geführte Klangspaziergänge: 10.9. um 19 Uhr, 11.9. um 15 Uhr
Dauer: etwa 90 min (3,8 km)
Start- und Endpunkt: Bushaltestelle Hatschekstrasse (Bus 41, 43)
Anmeldung: klangspaziergang@soundinglinz.at
Anleitung zur Selbstbegehung: PDF zum Ausdrucken folgt.

Wichtige Punkte
1) Der Autobahnlärm ist immer noch da, aber auf verschiedene Weise verändert und reduziert.
2) Wie beeinflusst die Parkgestaltung das Gehörte?
3) Wie beeinflussen die Bäume und Pflanzen die Wahrnehmung der Gegend?
4) Die runde Betonwand in der Mitte
5) Der Klang von Kinderspielbereichen, z.B. der großen Indoor-Skateboardhalle
6) Die geschlossenen Innenhöfe der älteren Gebäude.
7) Die Vögel sind um diese Jahreszeit (September) ruhig, aber es gibt immer noch einige zu hören.
8) Unerwartete Schallereignisse
9) Die St. Michael Kirche

Key points of interest
1) Autobahn noise is still there but changed and reduced in different ways.
2) How the park design effects what you hear.
3) How the trees and plants influences your experience of the area
4) The concrete roundabout in the middle
5) The sound of kid’s play areas, e.g. a great indoor skateboard hall
6) The enclosed courtyards of the older buildings.
7) Birds are quiet this time of year (September), but there are still some to hear.
8) Unexpected sonic events
9) the church of Pfarre Linz-St. Michael

Nennen Sie uns Ihren Lieblingsklang!

Ein Projekt der Klangwolke 2020