Programm #2 : Sounding Linz zu Gast bei Sound Campus - Ars Electronica 2021

Im Rahmen von Sound Campus bei Ars Electronica 2021 führen uns Mika Bankomat und Christoph Frey musikalisch an spezielle Klangorte in Linz. Wolfgang Dorninger eröffnet die Konzerte mit den MobileMics mit Linzklängen live, die in Folge von den Künstler:innen vielleicht bearbeitet und neu gestaltet werden.

Mika Bankomat spielt am Freitag den 10.9.  um 13 Uhr

Christoph Frey spielt am Samstag den 11.9. um 13 Uhr

Ort: „Sirenenbrunnen“ Hauptplatz 8 in Linz.

Sound Campus ist ein Projekt der Kunstuniversität Linz kuratiert von Julia del Río und Enrique Tomás.

Das gesammte Programm finden sie hier.

Mika Bankomat
Michaela Andrae (*1989 in München) studierte bis 2019 an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Res Ingold. Seit 2020 studiert sie im Masterstudiengang Timebased Media an der Kunstuniversität Linz.
In ihren konzeptuellen Arbeiten wird die Erörterung gesellschaftspolitischer Strukturen übertragen auf konkrete Orte, Materialien und physikalische Phänomene. In audiovisuellen, performativen und skulpturalen Übersetzungen untersucht sie Momente des Scheiterns, der Irritation, der Berührung sowie Bruchstellen und den Kollaps von Systemen. Unter dem Pseudonym Mika Bankomat prüft sie Soundstrukturen auf ihre politische Schlagkraft. Dabei ist sie mit einem Fokus auf Antimusik, Noise und Industrial Techno in verschiedenen Gruppierungen aktiv. In ihren Soundperformances arbeitet sie mit selbstgebauten Instrumenten, Field Recordings, Orten, Gesten, Bewegungsabläufen,Haltungen und der Eigenresonanz von Materialien.

 

Christoph Frey
Christoph Frey ist ein österreichischer Medienkünstler, der seine Schaffensbereiche im experimentellen Film und Sounddesign, sowie im Bereich des experimentellen Videospiels sieht. Ausgehend von der Idee eines akustischen Tagebuchs der Gefühle, führen seine Sound-Arbeiten durch abstrakte Klanglandschaften. Bestehend aus computergenerierten Klängen und manipulierten Field Recordings, erzeugen sie einen traumähnlichen Erzählraum zwischen Musik und Geräusch.2020 erhielt er für sein experimentelles Videospiel „The Space Between“ den Nuovo Award des Independent Games Festivals im Zuge der Game Developers Conference in San Francisco.

Christoph Frey lebt und arbeitet in Linz.
Twitter: @chrstphfr

Nennen Sie uns Ihren Lieblingsklang!

Ein Projekt der Klangwolke 2020